Kulturmeilen-Fest Wettingen

Sonntag, 24. September 2017
11.00 – 19.00

ORTE



(1) Friedhofschulhaus – bis 18.00


Kugelbahnobjekte von Alain Schartner

Alain Schartners verführerische Kunstwerke sind Zeichnungen im Raum,
die durch die Bewegung der Kugeln gar noch die Zeit als vierte Dimension
einbinden. Sein Werk lädt sowohl zur Betrachtung wie zum Spiel ein.

Figuren gestalten aus Papier mit Barbara Winzer
Aus einer Vielfalt bunter Papiere und Fotokartons können Kinder wie
auch Erwachsene ihre individuelle Figur herstellen. Das Papier kann in
fantasievolle Wesen verwandelt werden; in einfache Flachfiguren
oder in bewegliche Gestalten. Geeignet ab 5 Jahren.



(2) Ausstellungen in der Galerie im Gluri Suter Huus – bis 18.30

 

Studer / van den Berg: Findings
Die multimediale Wunderwelt des Basler Künstlerpaars überrascht die
Betrachter mit Phänomenen unserer Umwelt.

 

Entdeckungen im Verborgenen – Druckgrafische Werke aus der
Wettinger Kunstsammlung
Die Kunstsammlung der Gemeinde Wettingen umfasst über 1‘000 Kunstwerke.
Ein beachtlicher Teil davon sind Druckgrafiken. Eine Auswahl davon, mit
leichtem Hang ins Surreale, wird in dieser Ausstellung präsentiert.

 

(3) Zentrales Festzelt «Scriptorium» – bis 19.00


Seit der 950-Jahr-Feier von Wettingen 1995 ist der Raum im Erdgeschoss
des Gluri Suter Huus‘ als Scriptorium bekannt. Neben Getränken gibt es
süsse Crêpes und herzhafte Galettes im Festzelt beim Gluri Suter Huus.

 

 

(4) Atelier Walter Huser – bis 18.00

 

Der Künstler hinterliess der Nachwelt sein Bildhaueratelier mit einer
grossen Anzahl von fertigen Werken und Gussvorlagen, als wäre er nur
kurz zur Tür hinaus getreten. Vermittelt durch seinen Sohn wird dieser
einzigartige Ausstellungsraum wieder zur Werkstätte.

 

 

(5) Museum Eduard Spörri – bis 18.00

 

Eduard Spörri trifft… Ursula Rutishauser: Jeder Ort kann Zentrum sein
Ursula Ruthishauser nähert sich dem skulpturalen Schaffen von Eduard Spörri
an, indem sie eine Begegnung ihrer leichten Papierobjekte mit den Skulpturen
aus Ton und Bronze von Eduard Spörri sucht.

 

 SPEZIALPROGRAMM

 

 

(2) Auftakt – 11.00

Vizeammann und Vorsteherin Kultur Antoinette Eckert eröffnet zusammen
mit Rudolf Velhagen (Leiter der Galerie im Gluri Suter Huus und Kurator
des Museums Eduard Spörri) und Stefan Meier (Kultursekretär) das Kulturmeilenfest
mit einem Tusch der TVWU Tambourenvereinigung Wettingen
und Umgebung.

[2 -5] Anschliessend Parade der TVWU durch die Bifangstrasse
[1 -5] Start des Programms an allen Stationen

 


Suchen und finden: Ein Leporello mit Rätselaufgaben lädt ein,
das Festgebiet zu erkunden. Start an allen Stationen.

Während des ganzen Programms Gastwirtschaft im Zelt «Scriptorium». (3)

 


12.00 Heissi Ohre: Sven Mathiasen bringt im Figurentheater Wettingen die Ohren –
und alles dazwischen – von Gross bis Klein zum Knistern und Glühen [2]

12.00 Kurzführung durch die Ausstellung von Ursula Rutishauser
mit dem Kurator Dr. phil. Rudolf Velhagen [5]

13.00 Kurzführung durch die Ausstellung von Studer / van den Berg und
«Entdeckungen im Verborgenen» mit dem Leiter der Galerie Dr. phil. Rudolf Velhagen [2]

14.00-16.00 Origami-Workshop mit der Gemeindebibliothek Wettingen
Für Kinder und Familien. Erlebe, welche Form Papier annehmen kann. Die
Gemeindebibliothek Wettingen führt am diesjährigen Kulturmeilenfest in die
japanische Kunst des Papierfaltens «Origami» ein. Entdecke Papier von neuen
Seiten, erlebe, was aus einem einfachen Blatt Papier alles entstehen kann. [5]

15.00 Heissi Ohre: Sven Mathiasen bringt im Figurentheater Wettingen die Ohren –
und alles dazwischen – von Gross bis Klein zum Knistern und Glühen [2]

 

15.00 Kurzführung durch die Ausstellung von Studer / van den Berg und
«Entdeckungen im Verborgenen» mit dem Leiter der Galerie Dr. phil. Rudolf Velhagen [2]

 

17.00 Kurzführung durch die Ausstellung von Ursula Rutishauser
mit dem Kurator Dr. phil. Rudolf Velhagen [5]

 

18.00 Heissi Ohre: Sven Mathiasen bringt im Figurentheater Wettingen die Ohren –
und alles dazwischen – von Gross bis Klein zum Knistern und Glühen [2]

 

18.00-19.00 Gemütliches Beisammensein und Uustrinkete mit sämtlichen Beteiligten
im «Scriptorium» [3]